RSS

Ausbildung zum 3D-Designer


Studium

Do, Feb 10, 2011

Bildung

Was lernt man im 3D-Studiengang?
3D-Designer, oder auch 3D-Artists, lernen während des Studiums verschiedensten Gegenstände, wie z.B. Menschen, Gebäude oder Fahrzeuge, dreidimensional zu gestalten. Vom 2D Scribble bis hin zum 3D-Model mit Textur. Außerdem befasst sich der angehende Artist mit der Beleuchtung einer Szene, um bestimmte Stimmungen oder Realismus zu erzeugen. Dazu nutzt er 3D-Programme (abhängig von der Fachschule), wie Autodesk 3ds Max oder Maxon Cinema 4D, Bildbearbeitungsprogramme, wie Adobe Photoshop und Audio- und Videosoftware, wie Adobe Premiere um einzelne Bilder oder Animationen zu erstellen.

An einigen Fachschulen wird speziell das Fach Charakterdesign angeboten. Hier werden oft die Modelle erst per Hand gezeichnet, danach aus Ton oder Gips modelliert und später am Computer erstellt.

Welche Voraussetzungen muss ein angehender 3D-Designer haben?
Die meisten Fachschulen setzten die mittlere Reife, gute Deutsch- und
Englischkenntnisse voraus. Für die Aufnahme muss an vielen Fachschulen eine aussagekräftige Bewerbungsmappe (Handzeichnungen, 3D-Renderings, etc.) eingereicht werden.

Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung dauert in der Regel  12-36 Monate bei einer Wochenzeit von 30-40 Stunden.

Was kostet die Ausbildung zum 3D-Designer?
Da es oft private Fachschulen sind, werden monatliche Gebühren verlangt. Diese können  zwischen 300,00€ und 1000,00€ liegen. Hinzukommen Kosten für einen leistungsfähigen Computer (Workstation) und anderes Material (Bücher, Zeichenmaterial, etc.).

Welche Einsatzgebiete hat ein 3D-Designer?
Auf Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs 3D-Design oder 3D-Artist wartet ein vielseitiges Angebot. Dabei kann man in unterschiedlichsten Branchen Fuß fassen. Dazu gehört die Gaming- und Entertainment Branche, die Filmindustrie, auch die Industrie im Allgemeinen, Architekturbüros, oder auch die Marketing- und Werbebranche.

Details zu den Berufen der 3D-Branche. Um eine Fachschule zu finden nutzen Sie unseren Studium-Finder in der Sidebar-Navigation.

Werbung


, , , , , ,

3 Responses to “Ausbildung zum 3D-Designer”

  1. Michael Says:

    Hi,

    die Ausbildung zum 3D-Designer ist bestimmt eine feine Sache. Schade, dass ich bereits eine Ausbildung hinter mir habe, sonst hätte ich es mir bestimmt nochmal überlegt.

    Eine Ausbildung in einer Medienakademie kann ich ebenfalls nur empfehlen. Es kostet ne menge Geld (ca. 200-400 EUR im Monat) aber man lernt wirklich eine ganze Menge und man ist dann auch wirklich gut auf die Arbeitswelt vorbereitet.

    LG Micha

  2. Paul84 Says:

    Hallo, interessanter Text. Aber diese Ausbildung kostet ganz schön viel. Wie sehen die Chancen nach der Ausbildung aus? Danke Paul

  3. 3d-sucher Says:

    @Paul84: Nach meinen Erfahrungen sind die Chancen einen Stelle zu finden gut. Oft kooperieren die Fachschulen mit Firmen aus der 3D-Branche, so kommt man schon vorher in Kontakt zu der einen oder anderen Firma.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

*kostenpflichtiger Premium Eintrag | **Partner-/Werbelink



Impressum und Datenschutz | Presse | Kontakt | Schalten Sie hier Ihre Werbung | Veröffentlichen Sie Gastartikel auf 3D-Sucher.de